Buchung - Service & Information
+49 (0) 8331 - 9599-5 info@amos-reisen.de Montag bis Freitag: 09:00 - 17:30 Uhr Samstag: 09:00 - 12:00 Uhr

Reisefinder

 
von 32 bis 3550

E-Bike-Radreise Elsass – links und rechts der Weinstraße - 5 Tage

 Mit unserem Frankreich-Reiseleiter Ansgar Zoller

PDF Drucken
Termin:
13.05.2024 - 17.05.2024
Preis:
ab 1059 € p.P.

Unser Reiseleiter Ansgar Zoller ist ein Profi als Radreiseleiter und führt seit zwanzig Jahren Radgruppen auf außergewöhnlichen Reisen in Frankreich und darüber hinaus. Seine Reisen sind geprägt von ausgesuchter Routenplanung, hervorragenden Ortskenntnissen und bester Kulinarik. Seine Radreisen sind reine E-Bike-Reisen, die er auf maximal 24 Gäste begrenzt. Im Elsass ist die Routenführung meist auf sehr gut ausgebauten Radwegen oder Nebenstraßen, aber natürlich auch mitten hinein in die bedeutendsten Städte. Vertrauen Sie seinem Können und seiner Erfahrung.

 1. Tag: Anreise – Nordelsass - Sélestat
Abfahrt um 06:00 Uhr. Anreise via Ulm, Stuttgart und Karlsruhe ins Nordelsass nach Seebach. Hier starten wir die erste Etappe, die uns durch die fachwerkreichen Dörfer des Nordelsass führt wie Hunspach, Hoffen, Oberroedern, Hatten und Rittershofen, aber auch in die Töpferdörfer Betschdorf und Soufflenheim. Hier verladen wir die E-Bikes wieder und reisen weiter ins Hotel nach Sélestat. Tagesetappe ca. 33 km, 210 HM auf / 230 HM ab.

2. Tag: Ribeauvillé – Riquewihr – Kaysersberg - Colmar
Wir starten direkt am Hotel und radeln entlang der elsässischen Weinstrasse ab Châtenois über Kintzheim und Bergheim nach Ribeauvillé, ein charmanter Ort, der sich sein historisches Erbe zu bewahren wusste. Von den mittelalterlichen Befestigungsanlagen sind noch ein Teil der Stadtmauer und einige der Wehrtürme erhalten. Zwischen den Gipfeln der Vogesen und dem Elsässer Tiefland liegt danach die mittelalterliche Siedlung Riquewihr, eines der „Schönsten Dörfern Frankreichs“. Riquewihr besitzt ein von Fachwerkhäusern dominiertes Stadtbild, das eine außergewöhnliche architektonische Einheit bildet. Darauf folgt Kaysersberg, die Stadt von Albert Schweitzer. Etappenende schließlich in Colmar, in der elsässischsten Stadt des Elsass! Hier werden Gemütlichkeit und Gastfreundschaft großgeschrieben. Tagesetappe ca. 46 km, 390 HM auf / 370 HM ab.

3. Tag: Odilienberg – Obernai
Etappenstart in Dambach-la-Ville. Zunächst beginnt der Tag sanft hügelig nach Andlau und Barr. Nun folgt die richtige Bergetappe dieser Reise: Sie radeln 530 HM nach oben, umgeben von Rosskopf (784 m), Kienberg (801 m) und La Bloss (826 m) auf den Mont-Saint-Odile (764 m). Geniessen Sie die traumhafte Aussicht von der Klosteranlage über weite Teile des Elsass und über den Rhein hinweg bis hinüber zum Schwarzwald. Nachmittags folgt eine traumhafte Abfahrt, die zunächst nach Saint-Nabor führt. Dort geht es weiter auf der neuen Voie Verte "Portes Bonheur, le chemin des carrières". Er liegt an der alten Eisenbahnlinie zwischen Rosheim und Saint-Nabor und auf seinen 11 km können Sie verschiedene Naturräume und Werke zeitgenössischer Kunst bewundern. Über Bischoffsheim führt die Route zum Etappenende nach Obernai. Die malerische Kleinstadt gehört zu den schönsten Orten im Elsass. Tagesetappe ca. 51 km, 860 HM auf / 870 HM ab.

4. Tag: Strasbourg – Molsheim - Wolxheim
Was darf in keinem Radprogramm im Elsass fehlen? Richtig: die Stadtrundfahrt in Strasbourg mit dem E-Bike. Wir starten am Palais de la Musique et des Congrès, kommen zum Parlement Européen, weiter zum Cour européenne des droits de l'Homme und zum Conseil de l'Europe. Nun führt der Radweg der L'Ill entlang hinein in das historische Zentrum von Strasbourg mit dem berühmten Münster. Hier Freizeit und Mittagspause. Weiter durch das fachwerkreiche La Petite France zu den Ponts Couverts de Strasbourg und zur Barrage Vauban. Entlang der L'Ille geht es aus der Innenstadt hinaus und nun folgt die Route dem Verlauf der La Bruche bis nach Molsheim und weiter nach Wolxheim. Dort besuchen wir die Domaine André Regin zur Besichtigung und Weinprobe. Crémant d’Alsace, Riesling und Gewürztraminer warten bereits auf uns! Tagesetappe ca. 39 km, 150 HM auf / 125 HM ab.

5. Tag: Neuf-Brisach - Heimreise
Die abschließende Etappe führt vom Stadtrand von Colmar entlang dem Canal de Colmar und dem Canal de Neuf-Brisach bis nach Neuf-Brisach. Es ist die Stadt des Sonnenkönigs und sie entstand 1699 auf alleinigen Willen Ludwigs XIV. Heute gilt diese Zitadelle als das Meisterwerk Vaubans. Nach der Rundfahrt in der schachbrettartigen Zitadelle verladen wir letztmalig die E-Bikes und treten die Heimreise via Freiburg an. Tagesetappe ca. 31 km, 10 HM auf / 10 HM ab.

  • Fahrt im AMOS-Fernreisebus
  • 4 x Übernachtung / Frühstücksbuffet
  • 4 x Abendessen im Hotel
  • Geführte Besichtigung und Weinprobe
  • qualifizierte E-Bike-Rad-Reiseleitung

13.05.2024 - 17.05.2024 | 5 Tage
Hotel Les Humanistes
Details
  • Preis p.P. im DZ
    1059 €
  • Preis p.P. im EZ
    1349 €
Hotel Les Humanistes

Sie wohnen im sehr modernen 4-Sterne Hotel Best Western Plus Les Humanistes am Stadtrand von Sélestat. Das Hotel mit Außenpool (unbeheizt) und Blick auf die Hochkönigsburg besticht durch moderne, komfortable Zimmer und eine außergewöhnliche Küche, die Ihnen jeden Abend ein gastronomisches Menü serviert.